Dienstag, 17. Januar 2012

Neues Bücherregal gesucht.


Dreifach, vierfach gestapelt, das zweite Bücherregal platzt aus allen Nähten (nicht zu vergessen, die ominöse Bücherkiste auf dem Dachboden). Irgendwann wird es wohl mal Zeit für einen neuen Leserahmen.

Könnte mir vorstellen, unter die Künstler zu gehen und Bücher artgerecht zu arrangieren.
Mit diesem hübschen, runden Ding kommt man mit Bücher hoch hinaus. 
Blöd wird es nur, wenn man gerne mal tiefer graben möchte.

Gesehen bei Cambridge Galleries


Oder eine kleine, visuelle Gedächtnis-, nein Buchstütze.


Kaufen? Hier.


Weihnachten ist zwar schon vorbei, aber...




Noch mehr Bookshelfporn.


Aber im Endeffekt...


Kommentare:

lizzz hat gesagt…

Ich stapele meine die Wände entlang, nach Farben geordnet. Das gefällt mir so gut, dass ich mir gar nicht mehr vorstellen kann, sie in ein Möbel zu stecken.

Frau Erdnussbutter hat gesagt…

Oh, das hört sich sehr schön an! Wird nur sicher lustig, wenn du das unterste Buch haben möchtest... :)

lizzz hat gesagt…

Och naja, ein Stapel ist so ungefähr einen Meter hoch. Wenn ich das unterste Buch haben möchte, ziehe ich es mit einer hochwissenschaftlichen, von mir patentierten Rütteltechnik heraus :-)

Bisher ist mir noch nix umgekippt.